Jakobsplatz

Köln-Widdersdorf

Der Stadtteil Köln-Widdersdorf liegt im Nordwesten von Köln und weist etwa 6.500 Einwohner auf. Hier entsteht das derzeit bundesweit größte Neubaugebiet mit einer Fläche von 79 Hektar. Für 3.500 Bürger sind mehr als 1.300 neue Wohnungen geplant. Die Bebauung des Jakobsplatz hat eine zentrale Funktion für den gesamten Ort. Der Jakobsplatz liegt am Schnittpunkt der Haupterschließungsstraße, dem Pilgerweg „Auf der Aspel“ und dem Anschluss an den alten Ortskern „Zum Neuen Kreuz“. Der Platz wird an der nördlichen und westlichen Seite von einer L-förmigen Bebauung gefasst. Der Pilgerweg „Auf der Aspel“ wird diagonal über den Platz durch das Gebäude geführt.

Das Wohn- und Geschäftshaus verfügt über 3 Wohnetagen bis zum Staffelgeschoss mit bis zu 40 Wohnungen. Im Erdgeschoss befinden sich 15 kleinteilige Gewerbeeinheiten. Das Gebäude ist über das Kellergeschoss an eine Tiefgarage mit 110 Stellplätzen angeschlossen.