WOHNHAUS NIELSEN

Köln Belgisches Viertel 2004

Bei dem 2004 fertig gestellten Objekt handelt es sich um ein Einfamilienhaus mit Innenhof in der Kölner Innenstadt. Das ursprünglich eingeschossige Hinterhofgebäude wurde 1955 als Segeltuchnäherei über einem Gewölbekeller errichtet.
Um das zuletzt leer stehende Gebäude als Wohnhaus nutzen zu können, musste zunächst eine Umwandlung von einer Gewerbe- in eine Wohnfläche vorgenommen werden.

Durch die Aufstockung um ein Staffelgeschoss konnten zwei helle Wohnräume und eine Dachterrasse  gewonnen werden.

Um auch das Untergeschoss als Wohnraum nutzen zu können, wurde der Oberlichtbereich durch ein Atrium ersetzt. Hierdurch erhielten die Räume einen begehbaren Außenbereich und Tageslicht.

Ausschlaggebend für die Wahl der Dachform und der Materialien war, den ursprünglichen Werkstattcharakter des Objektes weitgehend zu erhalten.